Die Airline Lounges am Flughafen Zürich im Überblick

Seit einigen Jahren schafft es der Flughafen Zürich im Skytrax-Ranking kontinuierlich in die Top 10 der besten Flughäfen weltweit. Und weil wir selbst regelmäßig Deals ab der Schweiz im Angebot haben, dachten wir uns, es wäre doch mal interessant, die vorhandenen Lounges etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, um zu sagen, wo sich der Aufenthalt wirklich lohnt.

 

LoungeA_SEN_3.tif_swiss-press-preview
Swiss Senator Lounge Terminal A

 

Eine Fluggesellschaft, die in Zürich tatsächlich eigene Räumlichkeiten betreibt, ist Emirates. Deren Lounge befindet sich bei den E-Gates und beherbergt unterschiedliche Sitzgelegenheiten, Arbeitsplätze und Duschen unter einem Dach. Die Stärke liegt eindeutig im Bereich der Verpflegung, denn das Buffett bietet eine große Auswahl an verschiedenen kalten und warmen Speisen, was ziemlich beeindruckend ist, wenn man bedenkt, dass Emirates diesen Aufwand für lediglich zwei Flüge pro Tag betreibt.

Vom Design her ähnelt die Lounge durchaus den übrigen der Airline (viele erdige Töne in Sand und Braun, die die arabische Herkunft symbolisieren), allerdings merkt man ihr die zehn Jahre, die seit der Eröffnung vergangen sind, schon etwas an, da sich das Gestaltungskonzept der Emirates in letzter Zeit in eine deutlich modernere Richtung entwickelt hat.

 

Kommen wir zum Lokalmatador, der Swiss. Die Schweizer haben in puncto Lounge-Angebot in den letzten Jahren stark aufgerüstet: Zunächst wurden Anfang 2016 die First, Senator und Business Lounges am Terminal E nach umfassenden Renovierungsarbeiten mit einem vollkommen neuen Designkonzept wiedereröffnet. Dieses Konzept greift Swiss in allen drei Lounges auf, sodass ein harmonisches Gesamtbild entsteht: helles Eichenparkett und hochwertige Möbel exklusiver Hersteller wie Vitra stellen eine äußerst gelungene Kombination dar und schaffen eine gleichermaßen elegante wie gemütliche Atmosphäre.

Ein Highlight der First Lounge sind sicher die beiden komplett ausgestatteten Hotelzimmer mit Doppelbett, Bad und Ausblick auf das Alpenpanorama.

SWI012755I.tif_swiss-press-preview

Gäste können sich außerdem auf eine großzügige Terrasse, zwei Restaurants, eine Champagner-Bar und einen Weinhumidor, in dem gut 1.000 Flaschen aus aller Welt gelagert werden, freuen.

SWI012722I.tif_swiss-press-previewSWI012724I.tif_swiss-press-preview

Die Senator Lounge am Terminal E zeichnet sich ebenfalls durch ein in einzelne Zonen gegliedertes Ambiente aus, in denen wahlweise gearbeitet, entspannt oder gespeist wird.

SWI012729I.tif_swiss-press-previewLoungeE_SEN_23.tiff_swiss-press-preview

Das Pendant zu Champagner-Bar und Weinhumidor der First Class Lounge ist hier der Whisky-Club mit über 120 Sorten – natürlich haben auch First Class Reisende Zutritt.

LoungeE_SEN_21.tiff_swiss-press-preview

Abgerundet wird der Lounge-Komplex der Swiss im Terminal E von den Räumlichkeiten der Business Class. Diese bieten Arbeitsplätze (inkl. 6 Einzelbüros), Ruhezonen, Duschen und einen Front Cooking Bereich. Und genau wie in den First und Senator Lounges gibt es auch hier einen traumhaften Blick auf die Alpen noch dazu.

SWI012725I.tif_swiss-press-previewSWI012845I.tif_swiss-press-previewSWI012842I.tif_swiss-press-preview

Nachdem Swiss nun im Terminal E so vorgelegt hatte, war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann das von Kurzstreckenreisenden genutzte Terminal A nachziehen würde. Die Antwort dazu: etwas über 2 Jahre später. Im März 2018 eröffnete nämlich die neu gestaltete First Lounge, eine weitere Fortsetzung des 2016 eingeführten Designstils.

Hier ist das Herzstück eine Barista-Bar, an der neben verschiedensten Kaffee-Spezialitäten auch über 100 Grappa- und Obstbrandvariationen aus der Schweiz serviert werden.

SWISS_FirstLounge_A0026D.tif_swiss-press-preview

Als letzter Neuzugang feierte das Lounge Center A Anfang Juli 2018 Premiere, wo Gäste sowohl die neue Business als auch Senator Lounge finden. Beide weisen viele Gemeinsamkeiten auf, wie den als Markthalle gestalteten Essbereich mit Front Cooking Tresen.

LoungeA_C_3.tif_swiss-press-preview

Auch hier gibt es ausreichend Möglichkeiten entweder zu entspannen oder zu arbeiten.

LoungeA_C_2.tif_swiss-press-previewLoungeA_C_1.tif_swiss-press-preview

Als Fazit bleibt uns nur zu sagen, dass die Swiss mit ihrem überholten Lounge-Angebot für uns nahezu unschlagbar ist. Und anstatt sich auf dem vor zweieinhalb Jahren eingeführten Konzept auszuruhen, hat die Airline es immer weiter verfeinert, was im neuen Lounge Center A deutlich zu sehen ist.

Kommentar verfassen